Donnerstag, 23. März 2017

Pause beendet

Warum schreibt man so lange nichts auf seinem Blog?

Mhm, gute Frage, ich kann es nicht sagen, es hat sich einfach so ergeben. Nicht, dass ich nichts zu sagen oder zu zeigen hätte, aber irgendwie kam das Leben dazwischen und ich habe es einfach nicht geschafft meine Gedanken dann auch wirklich hier festzuhalten. Im Kopf waren ganz viele Beiträge bereits fertig,  besonders, wenn ich meine schlaflosen bzw. nicht Einschlafenkönnen-Nächte hatte.

Wahrscheinlich war ich einfach nur zu sehr mit mir selber beschäftigt. Es gab zwei Knie-OPs mit anschließenden Reha-Aufenthalten und Reha-Maßnahmen zu bewältigen. Das Elternhaus meines Mannes musste geräumt werden, mein Schwiegervater zog im hohen Alter noch um und hat uns dann leider letztes Jahr auch verlassen.

Aber es gab auch tolle und interessante Begegnungen, neue Bekanntschaften, neue Freundschaften, viele schöne Momente mit meiner Familie, erholsame und anregende Nähwochenenden, Gruppentreffen, Patchwork-Ausflüge und tolle Urlaube.

Mal sehen vielleicht zeige ich mal das ein oder andere Bild davon. Ich habe mir auch einige Gedanken über meinen Blognamen gemacht. "vun allem ebbes" heißt ja "von allem etwas". Warum zeige ich dann nur meine Handarbeiten? Könnte ich nicht auch mal Resultate zeigen von meinen anderen "Leidenschaften"? Nein nein, ich zeige hier nicht meinen Liebsten, keine Angst 😂😂😂 Ich koche und backe gerne, besonders das Brot backen hat es mir angetan. Allerdings möchte ich keinem Foodblog Konkurenz machen, vielleicht mal das ein oder andere Ergebnis zeigen. Oder mal ab und an ein schönes Kochbuch vorstellen? Ich habe eine sehr beachtliche Sammlung an Koch- und Backbüchern.

Wer mich kennt weiß, dass ich noch mehr Sammelleidenschaften habe. Mein einer Sohn sieht es eher als "überflüssiges" Zeug an, aber mich macht es glücklich und darauf kommt es an. Oder? Mir tun nur meine Kinder leid, wenn sie das alles einmal verteilen, entsorgen oder was auch immer müssen. Aber darüber möchte ich heute nicht nachdenken!

Könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich vor ca. drei Jahren eine Hexagondecke aus verschiedenen Fossil Fern-Stoffen angefangen hatte? Nach langen Arbeitspausen daran bin ich jetzt intensiv damit beschäftigt alles zusammen zu nähen. Alle 28 Sterne sind genäht! Es fehlen allerdings noch gaaaaanz viele blaue Zwischen- und Randelemente.



Oh, ein Stern fehlt auf dem Bild, der letzte und bei einem Stern ist mir der Stoff ausgegangen, dieser ist bereits nachbestellt und müsste jederzeit kommen. Ihr müsst aber nicht meinen, dass nur weil ich einen Stoff nachbestellen musste, die Fossil Fern verbraucht sind, nene die reichen vermutlich für einen weiteren Quilt 😉.

Da ist der noch fehlende Stern:



Und zum Schluss noch der momentane Zwischenstand beim Zusammenfügen:



Geht es euch auch so, dass es wie ein "Fieber" ist, wenn man zum Endspurt ansetzt und weiß, bald ist das Werk vollendet? Na ja, ein paar Wochen wird es hier noch dauern bis es so weit ist, aber die innere Spannung ist da!

So, nun freue ich mich am Samstag auf ein Patchworktreffen in Köln mit 70 Frauen aus nah und fern. Es wird bestimmt toll werden, ich werde liebe vertraute Gesichter sehen und auch einige Neue kennenlernen.

Bis denne

Sonja


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen