Mittwoch, 26. März 2014

Sucht

Einer Sucht sollte man doch ab und an nachgehen oder? Ich jedenfalls bin anscheinend süchtig nach Handnähen und gebe dieser Sucht gerne wieder einmal nach.

Mein neues Projekt ist eine Hexagondecke mit einer Größe von ca. 156 X 204 cm und besteht aus 3437 Teilen. Die Hexagone haben eine Kantenlänge von einem 3/4 inch. Es wird wohl einbisschen dauern bis der Quilt fertig ist :-)))

Letztes Jahr fing ich dann an Stoffe dafür zu sammeln, ich entschied mich für die Stoffserie Fossil Fern, die eine sehr große Farbpalette aufweist. Auch das Original ist mit diesen Stoffen gearbeitet und hat mich gerade mit dieser Farbvielfalt begeistert.

Meine Mädels von der Geburtstagsstoff-Liste haben mir dann auch wunderschöne Stoffe zukommen lassen. Dann habe ich noch einige in meinem Stofffundus gefunden und noch einge dazugekauft, reichlich Hintergrundstoff und dann Papierschablonen ausgedruckt und geschnitten.

Hier nun die "kleine" Stoffauswahl:



Dann ging es los mit schneiden, ich habe von jedem Stoff Streifen geschnitten:



Dann mussten nur noch Hexagone geschnitten und mit der Papierschablone verklebt werden. Früher habe ich traditionell geheftet, doch mittlerweile klebe ich mit Begeisterung. Das geht wesentlich schneller und der Kleber lässt sich ohne Probleme auswaschen.


Dann endlich durfte ich anfangen zu nähen. Und voilà,  der erste Stern ist fertig. Dieser Stern A wird 18 mal genäht.  Bei der Farbauswahl habe ich keine Vorgaben beachtet und einfach nach meinem Geschmack zusammengestellt.  Von Stern B müssen dann 10 gefertigt werden. Ob ich erst alle Teile nähe und dann an einer Designwand arrangiere weiß ich noch nicht. Es konnte auch gut sein, dass ich ungeduldig bin und einfach immer wieder Teilbereiche schon einmal zusammennähe.


Nun heißt es fleißig nähen,  immer wieder zuschneiden, kleben und dafür sorgen, dass der Vorrat an vorgefertigten Hexagonen nicht zu Ende geht. Ich liebe solche Projekte!

Bis denne

Sonja

Samstag, 22. März 2014

Stickbild

Obwohl ich seit Juni nur ab und zu daran gearbeit habe , ist mein Kräuter-Stickbild nun fertig. Zuerst einmal zeige ich euch das letzte Teilstück.


Und nun noch das Gesamtbild




Leider ist das eine Foto nicht sehr schön geworden, ich werde die nächsten Tage mal ausprobieren  ob es mit dem Fotoapparat besser gelingt. Die ganze Zeit wurden die Bilder mit dem Tablet sehr gut.

Die nächsten zwei Bilder zeigen noch die Stoffe, die ich auf der Rückfahrt aus dem Urlaub in Koblenz gekauft hatte.






Das nächste Stickbild ist bereits in Arbeit, sobald man genügend sehen kann, werde ich ein Teilstück einstellen. Bei dieser Arbeit hatte ich bereits mein erstes Aha-Erlebnis, denn dabei werden einige Felder mit Petit Points ausgefüllt. Das gestaltet sich etwas schwierig, da reicht beim Sehen nicht einmal die Tageslichtlampe. Es wird dann wohl die neue Lupe mit Lampe (Weihnachtsgeschenk) zum Einsatz kommen müssen.

Auch das neue Hexagon-Projekt nimmt langsam Gestalt an.

Bis denne

Sonja

Montag, 3. März 2014

Stoffparadies

Auf unserer jährlichen "Karnevalsflucht" verschlug es uns wieder in die schöne Eifel und wir verbringen eine Woche (hoffentlich) einen erholsamen Urlaub. Letztes Jahr gefiel es uns so gut hier , dass wir wieder in Haus Heidi gelandet sind.

www.eifelurlaub-henn.de

Heute nun waren wir dann ebenfalls wieder in Jünkerath im Stoffparadies und eigentlich wollte ich nur ein paar Nähgarne holen, da ich für mein neues Projekt keines dabei habe. Aber wie immer konnte ich dem ein oder anderen Stoff nicht widerstehen.





Und dann für Platzdecken folgende Loralie-Motive, ich denke für einen jungen Studenten genau das Richtige oder?





Ich denke die Nähgarne muss ich nicht zeigen, ebenso den Sock-Stop für die gestrickten Socken von Tochterkind, damit diese nicht mehr in ihrer Wohnung ausrutscht und sich verletzt.

Aber ich habe dort noch etwas entdeckt, was mich fast dazu verleitete in Entzückungsrufe auszubrechen. Ich denke der ein oder anderen Leserin wird es genauso gehen!


Ist der Aufhänger nicht schön? Mal sehen wo er zu Hause seinen Platz findet und welcher kleine Quilt dort hängen darf. Er ist fast 48 cm breit und es passt ein Quilt von 40 cm Breite dran. Es gab ihn auch noch in kleiner, aber mir gefiel der Größere besser.

So, nun gehe ich an meine Schneidematte zurück und schneide weiter Streifen für meine neue Hexagondecke. Die Stoffe habe ich bereits fotografiert und zeige diese dann im nächsten Post mit weiteren Fortschritten.

Bis denne

Sonja