Mittwoch, 20. März 2013

Am Wochenende war ja wieder ein Patchworkkurs bei Frau Feltkamp hier an der VHS. Ich muss dann mal erzählen,  dass ich diese bereits kenne seit ich mit meiner Tochter schwanger war. Dies ist ca. 28 Jahre her und ich machte bei ihr meinen ersten Patchworkkurs. Damals hatte ich überhaupt keine Ahnung von der ganzen Sache. Es wurden zu der Zeit noch mit Bleistift und Lineal die Quadrate auf den Stoff gezeichnet und dann mit der Schere ausgeschnitten. Ich hatte mich dann entschieden     ein Babyjaeckchen zu nähen. Abends noch schnell einbisschen Stoff besorgt, damit es am nächsten Tag los gehen konnte. Abends habe ich dann gekocht und ich kann euch verraten, dass ich dieses Essen niemals vergessen werde und auch nie wieder gekocht habe. Es gab Spinat, Kartoffeln, Speck und Ei im Römertopf zubereitet. Tja, was soll ich sagen........ich habe mich dann das erste und letzte Mal in einer Schwangerschaft zwei Tage übergeben. Die arme Frau Feltkamp wusste garnicht wie ihr geschah, sie dachte sie hätte mich mit ihren ganzen Erklärungen erschreckt und vergrault. Somit war dann meine Patchworkkariere erst einmal erledigt und ich habe dann später zuerst einmal mit Kleidung nähen angefangen. Als ich dann Jahre später wieder bei ihr einen Kurs machte, hat sie sich aber sehr schnell wieder an mich erinnert und diese kleine Geschichte erzählt sie gerne immer wieder. Und dann ist vielleicht auch noch erwähnenswert,  dass unsere liebe Frau Feltkamp dieses Jahr 82 Jahre alt wird und immer noch Kurse gibt!!!

Dieses Wochenende habe ich nun ein sog. Zauber- oder auch Hexenkissen genäht. Der Name kommt von daher, dass diese Kissen keine Öffnung haben und beide Seiten einen Kontrast bilden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Zusammennähen der Log-Cabing-Blöcke kam ich dann doch noch in die Poette und bekam dann noch im Laufe des Tages drei Kissen fertig.

Hier nun die Vorderseiten:



Und hier die Rückseiten:


Da die Rückseite des einen Kissen sehr undeutlich ist, habe ich es noch einmal fotografiert.


Eigentlich wollte ich die meinen Kindern zu Ostern schenken, aber ich konnte mal wieder nicht warten und so hat mein Jüngster heute bereits sein Kissen bekommen.

Gestern Abend habe ich nun die Zauberkreise angefangen zu nähen. Dies ist ein Handnähprojekt von der New Country Liste.

Bis denne

Sonja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen